Archiv der Kategorie: About

Exposé

Praktischer Teil

«Unterwegs – zu Fuss»

// Szenario

Wir sind umgeben von einer vielfältigen Natur mit vielen verschiedenen landschaftlichen Gebieten und Flächen. Seit jeher versucht der Mensch sich den natürlichen Gegebenheiten seiner Umwelt anzupassen. Dabei entspricht auch die Auswahl von Kleidung und Schuhen häufig ihrem Verwendungszweck im natürlichen Umfeld.

Schuhe müssen abhängig von der Umgebung, in der sie getragen werden, ganz unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen und je nach Landschaft, Bodenbeschaffenheit oder Nutzungsart variieren. Dabei spielen sowohl Form und Design der Schuhe eine Rolle, wie auch Material und Verarbeitung. Heute hängt die Auswahl seines Schuhwerks vor allem von der Mode ab. Diese ist extrem schnelllebig und wechselt mindestens alle sechs Monate wieder. So kann man bereits schon im Februar sehen was Trend für die kommende Herbst/Wintersaison ist und im September was im Frühjahr und Sommer zur Neuheit wird.

Die Anforderungen an einen Schuh sind gross. Zumal soll er bequem sein, gut aussehen und lange leben. Die Bedürfnisse variieren enorm, so ist es nicht verwunderlich, dass Frau im Durchschnitt über 20 und Mann bis zu 15 Paar Schuhe im Schrank stehen hat.

Äusserst schwierig erweist sich die Auswahl nach den passenden Schuhen auf Reisen. Sei es für die Ferien in den Süden, für einen Kurzurlaub in die Berge, für den Städtetrip mit der Kollegin oder für die Geschäftsreise über das Wochenende – schnell kommen da  drei bis fünf unterschiedliche Modelle zusammen. Schliesslich möchte man für jede Situation gewappnet sein: die Stadt entdecken, wandern, in ein schickes Restaurant essen gehen, bei Sonnenschein an den Strand und bei Regen nicht im Nassen stehen.

Unterwegs zu Fuss bedeutet also vor allem, dass man laufend mit neuen Gegebenheiten konfrontiert wird, welche Flexibilität und rasches Umstrukturieren voraus setzen.

// Prozess

Grundlage dieses Projekts wird eine Schuhmacherwoche bei einem Schuhmachermeister darstellen. Ein fundiertes Wissen über den rahmengenähten Schuh, seinen Aufbau und dessen Herstellung soll dabei errungen werden. Mit einer anschliessenden Recherche wird untersucht, welche Anforderungen heute an das Schuhwerk gestellt werden.

Dabei werden sich unterschiedliche Bedürfnisse der Schuhträger herauskristallisieren. Vor allem soll erforscht werden, in welcher Art ein Schuh für unterwegs gestaltet sein muss. Wichtig dabei ist es mir nicht einen Alleskönner zu erfinden, sondern eine Lösung für ausgewählte Situationen zu gestalten.

Da sowohl Funktionalität wie Komfort für mich an oberster Stelle stehen, soll diesem Thema besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Durch intensive Test und Versuche sollen so die optimalen Komponenten für den richtig sitzenden Schuh gefunden und auf Stabilität und Halt getestet werden. Zusätzlich soll mit einem Orthopäden Kontakt aufgenommen werden um im Gespräch mehr über die Anforderungen an einen passenden Schuh zu erfahren.

Grundlage der Analyse wird der klassische Aufbau eines rahmengenähten Schuhs darstellen. Insbesondere soll dabei das bestehende Handwerk betrachtet und hinterfragt werden um allenfalls ein neues Prinzip aufzuzeigen.

Die einzelnen Arbeitsschritte wie Skizzen, Modellbau und neue Erkenntnisse werden in einer Dokumentation festgehalten. Mittels eines 1:1 Modells und Renderings werden Funktion und Aufbau dargestellt und demonstriert.

// Ziel

Ziel ist es ein Produkt zu gestalten, welches sich den unterschiedlichen Bedürfnissen des Benutzers anpasst. Funktionalität, Komfort und Design sollen im Einklang stehen. Das Ergebnis soll individuell anwendbar und im Gebrauch leicht zu handhaben sein. Je nach Situation soll sich das Produkt auf die Wünsche des Benutzers leicht anpassen lassen. Materialien sollen so gewählt werden, dass sie Funktion und Anforderung an das Produkt optimal unterstützen.

In Zukunft zu Fuss unterwegs zu sein soll vor allem Flexibilität, Individualität und Komfort bedeuten.

Theoretischer Teil


«Unterwegs – zu Fuss»

Diese schriftliche Auseinandersetzung soll im Kontext der praktischen Arbeit mit dem Thema „Unterwegs – zu Fuss“ entstehen. Dabei sollen die unterschiedlichen Fragestellungen zur Materie parallel aufgezeigt und erforscht werden.

Ich möchte herausfinden, wie sich der optimale Schuh für unterwegs definieren lässt. Es handelt sich folglich im Grund um eine Art Suche nach dem perfekten Schuh.  Als erstes möchte ich aufzeigen, wie man vor einigen Jahrhunderten unterwegs war und welche Ansprüche man an das Schuhwerk hatte. Den Erkenntnissen daraus sollen die Erwartungen von Heute gegenübergestellt werden. Dies bedeutet eine Untersuchung der aktuellen Situation. Bei einer Umfrage und intensiver Beobachtung soll sich zeigen, inwiefern sich die Anforderungen an den Schuh im Laufe der Zeit verändert haben.

Wichtig ist es mir herauszufinden, welche Einflüsse eine Rolle spielen z.B. bei der Auswahl eines Schuhs für den Alltag oder für einen Trip. Also wie wird gewählt und welche Kriterien sind beim Kauf eines neuen Paars Schuhe ausschlaggebend? Wie stark spielen Preis, Aussehen, Komfort und Funktion eine Rolle? Welche Schuhe werden auf eine Reise eingepackt und aus welchem Grund?

Eine weitere Fragestellung bezieht sich auf die Wirkung des Schuhs auf uns. Damit ist gemeint, inwiefern der Schuh einen Einfluss auf unseren Körper, Einstellung und Typ hat. Können zum Beispiel durch das Tragen von falschem Schuhwerk Veränderungen der Fussstellung, Gangart oder Haltung festgestellt werden? Welche Bedeutung haben Schuhe auf unseren gesellschaftlichen Status? Ist eine Veränderung des Habitus wahr zu nehmen? Oder geht es soweit, dass man behaupten kann, unterschiedliche Charaktere anhand des Schuhwerks zu erkennen?

Des Weiteren interessant finde ich die Frage wie ein Schuh genutzt oder beansprucht wird. Welche Teile werden besonders schnell abgenutzt und ersetzt? Wie lange ist die Lebensdauer eines Schuhs und von welcher Bedeutung ist die Verarbeitung und das Material?